Jan Hoffmann in der CDU

Dr. Jan Hoffmann

 

Verheiratet, 3 Kinder, seit 2010 wohnhaft in Kamen

Beruf: Soldat

Interessen: Geschichte, Fußball (HSV), zuweilen Tennis

 

Lebensweg

1968 geboren in Bad Harzburg, Niedersachsen

Aufgewachsen mit Blick auf die deutsch-deutsche ​Grenze am Harz

​Als Schüler Mitglied der Jungen Union dabei Stellvertretender Ortsvorsitzender und Mitglied des Kreisvorstandes

1988 ​Abitur am Werner-von-Siemens Gymnasium Bad Harzburg

Eingezogen als Wehrpflichtiger zu den Panzergrenadieren nach Braunschweig

1989 ​Übernahme zum Offiziersanwärter

1991-95 ​Studium der Geschichte an der Universität der Bundeswehr in Hamburg
​​Nebenfächer: Betriebswirtschaft, Politik, Soziologie und Staatsrecht

1991 Eintritt in die Landsmannschaft Mecklenburgia-Rostock im Coburger Convent zu Hamburg

1996 ​Einsatz auf dem Balkan

2001-07​ Nebenberufliche Promotion in Geschichte an der TU Dresden

2007 ​Eintritt in die CDU in Münster mit späterer Kandidatur für die Bezirksvertretung

2010 ​Studienaufenthalt in Genf und ​Einsatz in Afghanistan

2014​ Bürgermeisterkandidat der CDU Kamen

Seit 2014 Stellvertretender Kreisvorsitzender der Ost-und Mitteldeutschen Vereinigung (OMV) Unna

Herbst 2015 Protestkandidatur um den Platz als Bundestagskandidat im Wahlkreis Unna I

Juni 2016 Niederlage gegen MdB Hubert Hüppe in der Delegiertenabstimmung über den Bundestagskandidaten 2017

Seit September 2017 Bewerber um einen Platz als Bundestagskandidat im CDU-Kreisverband Unna


 

Gedenken

 

Den gefallenen und verwundeten Soldaten

der Bundeswehr

 

 

Ihr Eid lautet:

"Ich schwöre der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen

und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen."

 

Ihr Schicksal wurde zuvor lange für ausgeschlossen erklärt.

Ihre "Rückkehr" nach Deutschland war nicht von massenhaften

Solidaritätsbekundungen begleitet.

 

 

kontakt@janhoffmann-cdu.de